Seit 18 Jahren im Amt

Bürgermeister
Georg Huber

Grußwort des Bürgermeisters Georg Huber

Liebe Bürgerinnen und Bürger
der Gemeinde Samerberg,

 während meiner Amtszeit in den letzten 18 Jahren wurde viel bewegt und geleistet auf dem Samerberg. Dies alles wäre nicht ohne die erfolgreiche Beteiligung und das große Engagement unserer Samerberger Bürger möglich gewesen. Ihnen allen gilt also heute mein Dank für das gelungene Miteinander!

Das Leben auf dem Samerberg wäre nicht so vielfältig und schön, wenn es nicht die zahlreichen Ehrenamtlichen in den Vereinen gäbe, wenn es nicht die Hilfsbereitschaft des Sozialwerks und der Dorfgemeinschaft gäbe oder das wertvolle Team unserer Seelsorger.

Allen Bürgern unserer Gemeinde, Jungen und Alten, Gesunden und Kranken muss Zuwendung und Aufmerksamkeit gleichermaßen geschenkt werden, egal welche Anliegen sie bewegen. Eine zukunftsfähige Gemeinde ist gleichzeitig eine soziale Gemeinde. Sie darf Keinen vergessen und muss diejenigen unterstützen, die gerade Hilfe brauchen. Dafür setze ich mich ein.

Meine Initiative hat zur Gründung der gemeinnützigen Paula Schamberger Stiftung geführt, die heute viele kleine und große soziale Projekte in unserer Gemeinde finanziell möglich macht, z.B. im Sportverein oder bei der Musikkapelle.

„Verantwortung übernehmen, das Wohl der Allgemeinheit im Blick, für Andere da sein“, das war immer schon mein Motto. So verstehe ich meine Aufgabe für die Menschen auf dem Samerberg. Ob als Ministrant, Lektor, Landjugendvorstand, Fußballer, Gemeinderat und seit vielen Jahren als Bürgermeister: ich will die Menschen zusammenbringen und nicht auseinander.

Dazu gehört es auch, verschiedene Sichtweisen, Vorschläge und Ideen zuzulassen, den Austausch unterschiedlicher Meinungen zu ermöglichen und immer eine Lösung und ein positives Ziel zu verfolgen.

Das haben wir in der Vergangenheit immer wieder geschafft mit unseren nachhaltigen Projekten wie dem Neubau des Naturbads, des Trinkwasserbrunnens, der Kinderkrippe und des Musikheims. Wir haben die Grundschule erweitert und bestmöglich ausgestattet. Besonders bei der Kinderbetreuung werden wir mit der Fertigstellung des Kindergartens und der Schulkindbetreuung neue Maßstäbe setzen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Aber auch die neue Gestaltung und die Wiederbelebung der Dorfplätze in Roßholzen und Törwang wäre ohne die aktive Beteiligung der Bevölkerung nicht möglich gewesen. Unsere Sportstätten sind vorbildlich, ein Gewinn für alle Generationen.

In den letzten Jahren wurden zahlreiche Aufgaben angepackt und erfolgreich umgesetzt, aber auch die Zukunft bringt neue Herausforderungen, von der Energiepolitik bis zum Verkehr, vom Landschaftsschutz bis zur Sicherung unserer bäuerlichen Familienbetriebe, der Seniorenbetreuung und der Ansiedlung junger einheimischer Familien.

Zusammen mit Ihnen möchte ich gerne mit meiner Erfahrung und mit Augenmaß, aber auch mit der ehrlichen Offenheit für neue Ideen die Zukunft unserer Heimat erfolgreich gestalten. In den letzten 18 Jahren meiner Tätigkeit für den Samerberg ist ein gutes Netzwerk in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft entstanden, wovon die Gemeinde auch in Zukunft sicher gut profitieren kann. Bitte gehen Sie am 15. März zur Wahl und geben Sie mir und den Gemeinderats-Kandidaten der Parteifreien Samerberg (ÜPW) Ihre Stimme. Nutzen Sie auch die Möglichkeit der Briefwahl! Jede Stimme zählt!

Ihr Samerberger Bürgermeister

Schon Jahrzehnte in der Gemeinde

Bürgernah, engagiert und kompetent

Für die Zukunft des Samerbergs

Wählen Sie Georg Huber wieder zum Bürgermeister und seine Kandidaten in den Gemeinderat!